Mercedes Benz – Classic Magazin

David Klammer
Fotograf:in
David Klammer
Kategorien
Corporate
Regelmäßig arbeitet David Klammer für das Mercedes-Benz Classic Magazin und kann dabei oft Neues ausprobieren und Grenzen überschreiten. Hier berichtet er über einen ungewöhnlichen Auftrag.

»Ich arbeite seit vielen Jahren als Portrait- und Reportage-Fotograf für Magazine und Corporate Kunden, wie Stern, Spiegel, Die Zeit, Misereor, Deutsche Welthungerhilfe, Greenpeace und andere. Nebenbei produziere ich eigene Langzeitprojekte, wie das Buchprojekt FORST über die Besetzung des Hambacher Waldes oder den Dokumentarfilm BARRIKADE über die Verteidigung des Dannenröder Forstes.

Und manchmal kommen Aufträge, die eine große Gestaltungsfreiheit mit sich bringen. Oder einen intensiven Austausch mit dem Kunden erfordern. Eine Beratung. Oder ein Wagnis, bei dem vorher nicht klar ist, wie es ausgehen wird.

So geschehen bei einem Auftrag für das Mercedes Benz Classic Magazin, für die ich seit einigen Jahren schon regelmäßig fotografiere. Seitdem Chefredakteur Jörg Heuer dort an Bord ist, werden immer wieder neue Möglichkeiten der Fotografie ausgetestet und visualisiert. So fotografierte ich neben klassischen Clubreportagen u.a. in Kenia eine Bildstrecke, die mit einer speziellen Thermalkamera aufgenommen wurde. Die letzte Zusammenarbeit ging jedoch in eine Richtung, die alles sprengen sollte, was Konzept, Fotografie und finales Resultat angeht.

Ich erzählte Heuer, dass ich vor Jahren mal mit 3-D Fotografie experimentiert hatte. Daraus entstand spontan die Idee, Mercedes Coupés in 3-D Technik zu fotografieren. Und dann dem Heft eine entsprechende Farb-Anaglyphen Brille beizulegen. Es wurde kalkuliert und die Idee mit der Brille verworfen. Zu teuer. Dennoch wurde das Konzept nicht zu Grabe getragen. Wir überlegten, den Bildeffekt der rot-grünen Doppelkanten in ein Fake-3D Konzept zu übertragen. Also den starken visuellen Boost einzusetzen, den 3D Fotos mit sich bringen, ihn aber zu erhöhen und lediglich als Gestaltungseffekt einzusetzen.

Erst einmal mussten die Oldtimer allerdings fotografiert werden. Location war die Sammlung von Nico in Holland, der weit über hundert Mercedes-Oldtimer besitzt, alle im Neuzustand. Freie Auswahl also und ideale Fotobedingungen. Im Hinblick auf die späteren Resultate musste die Ausleuchtung der Autos allerdings kantenbetont geschehen. Die Fotos an sich waren ja nur grobes Ausgangsmaterial. Diese musste ich dann freistellen und im Kontrast extrem erhöhen, bevor die eigentliche Arbeit an der Geschichte begann: die Postproduktion – das Feilen an den Farbsäumen der Kanten, die Auffüllung der Flächen und des Hintergrundes.

Hier kam dann schnell der Art Director Ayhan Belge mit ins Boot. Wir begannen ein wochenlanges Foto-Ping-Pong Spiel. Ich bastelte an den Entwürfen, Belge kam mit dem Return, dann setzte ich mich wieder an den Rechner. Hin und her und umgekehrt. Am Ende wurde eine Titelgeschichte im aktuellen Mercedes Benz Classic Magazin daraus. Acht Seiten im Heft. Begeisterte Anfragen von Leser:innen, ob die Fotos zu kaufen seien. So klappt eine herausragende Zusammenarbeit zwischen Chefredaktion, Fotograf:in und Art Direction. Mitdenken, zuhören, vorschlagen, umsetzen!«

Making of Fotos: Nils Heuer.

Die Produktion wurde mit einer Fujifilm GFX 100S fotografiert.

David Klammer buchen
 
Alle Reportagen von David Klammer

David Klammer

»Manchmal kommen Aufträge, die eine grosse Gestaltungsfreiheit mit sich bringen. Oder einen intensiven Austausch mit dem Kunden erfordern. Eine Beratung. Oder ein Wagnis, bei dem vorher nicht klar ist, wie es ausgehen wird.«

share
LinkedIn